Dienstag, 2. April 2013

Zurück aus dem Osterurlaub

Zuerst einmal: Es tut mir schrecklich leid, dass ich mich erst heute melde. Wir sind spontan am Donnerstag nach Bayern in den Osterurlaub gefahren. Natürlich habe ich mein Wichtelpaket mitgenommen, sogar an das Notebook habe ich gedacht und dann: kein WLAN, kaum Handy-Internet-Empfang. Ich habe versucht eine Mail an die Orga zu schreiben, aber das Senden brach dauern ab. Selbst bei der Wanderung auf den "Hohen Bogen", dachte ich ans Handy, mit dem Hintergedanken: Ganz oben muss es klappen und was sagte mein Handy? Dass ich nicht mehr in Deutschland sei und ich mit hohen Kosten zu rechnen habe.


Liebe Gabriele, nun aber ganz speziell ein paar Worte an Dich![/br] Ich habe mich sehr, sehr über den Inhalt gefreit. Ein so super "Knöpfeglas" habe ich schon mehrfach bewundert, kam aber noch nie dazu mir selbst eines zu machen - gut so, denn jetzt habe ich ein schönes, großes von Dir! Die Toffife habe ich mit meiner Familie geteilt, die Dich herzlich grüßen und sich für diese Leckerei bedanken, wie auch ich. Den Projektbeutel lasse ich gefüllt mit dieser wahnsinnig tollen Wolle, um ihn dann zu benutzen, wenn ich mich entscheiden kann, was ich daraus zaubere!
Dass ich mich nicht eher gemeldet habe liegt wirklich an den Umständen, dass die Ferienanlage mich technisch gesehen völlig im Stich gelassen hat. Nun gut, über die Ostertage inkl. dem Anreisetag war noch nicht mal die Rezeption besetzt. War schon seltsam. Aber scheint typisch für das Völkchen dort unten zu sein.
Ich habe mich sehr gefreut über Deine Werkeleien. Wir sind heute Morgen heim gekommen, sonst hätte ich mich früher gemeldet.


Und für Euch andere: Hier könnt Ihr sehen, was ich auspacken durfte (wie gesagt die Leckereien sind leider schon verputzt worden):
Image Hosted by ImageShack.us

Herzliche Grüße
Sissi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen